Das letzte Online-Pfingstlager (2021)

Traditionell ist die jährliche Fahrt des gesamten Stammes über Pfingsten ein Highlight des Stammes Albino Luciani. Da das Pfingstlager bereits letztes Jahr ausgefallen ist, stellte sich früh die Frage, ob und wie ein solches Lager stattfinden könne. Wie man an der Überschrift bereits erkennen kann, entschieden wir uns unter den gegebenen Bedingungen dazu, das Pfingstlager (hoffentlich zum letzten Mal) online zwischen Freitag und Sonntag stattfinden zu lassen.

Im Vorfeld des Pfingstlagers wurden von den einzelnen Stufen (Wölflinge, Juffis, Pfadis und Rover) in deren Online-Gruppenstunden Geschichten geschrieben. Diese mussten bestimmte vorgegebene Wörter enthalten. Am Freitag wurden diese vorgelesen. So landeten wir einmal per Anhalter in Ost-Russland, mussten um Milchbrötchen kämpfen oder hatten eine Fahrradtour zur Zeche Zollverein. Außerdem wurde noch “Simon Says” gespielt, bei dem sich Tobi (Pfadis) und Marie (Wölflinge) durchsetzen konnten.

Das Programm am Samstag bestand aus zwei Blöcken, bei denen die Teilnehmer*innen jeweils vier verschiedene Wahlmöglichkeiten hatten. Beim Spiel “Werwölfe vom Düsterwald” konnte man seine Wortgewandtheit und Überzeugungskunst unter Beweis stellen. Die “Black Stories” animierten zum Knobeln. Als dritte Möglichkeit konnte man an Anlehnung an unser Wappen einen realitätsnahen Löwen aus Papptellern und Farbe basteln. Man hätte die Ergebnisse mit echten Löwen verwechseln können. Außerdem konnte man beim Klassiker “Stadt Land Fluss” sein Allgemeinwissen präsentieren, wobei die Kategorie “Fluss” eher selten dran kam.

Am Sonntag fand der “offiziellste” Teil des Pfingstlagers, die Hochstufung, statt. Bei der Hochstufung werden die Teilnehmer*innen, vorausgesetzt sie sind alt genug, zur nächsthöheren Stufe hochgestuft. Dies ist immer mit einem Abschied aus der alten Gruppe und somit auch der einen oder anderen kleinen Träne verbunden. Aber der Abschied ist nicht das Ende. Nach der Hochstufung entstehen neue Gruppen, in denen man wieder Pfadfinder*innen, Leiter*innen und vielleicht auch neue Freundinnen und Freunde kennenlernen kann.

Obwohl wir von der regen Teilnahme am Online-Pfingstlager begeistert sind, freuen wir uns sehr darauf, nächstes Jahr wieder alle Pfadfinder*innen zu einem “echten” Pfingstlager begrüßen zu dürfen. Bis dahin, viel Spaß beim Kennenlernen der neuen Gruppen und

Gut Pfad!

Eure Leiterrunde